Category Archive Linux

Icinga2 auf Raspi3 in 20 Minuten installieren

Raspberry Pi 3 und Icinga2 incl. IcingaWeb2 sind eine super Kombination um in kleineren Netzwerken bis ca. 100 Hosts ein schnelles Monitoring zu implementieren.
In diesem Tutorial beschreibe ich wie schnell man den Raspi installiert und ein lauffähiges Icinga2 + IcingaWeb2 auf dem Raspi installiert.
Das ganze System ist dabei in ca. 20 Minuten voll einsatzbereit!

Nachdem wir das Image bei „https://www.raspberrypi.org/“ herunter geladen haben und via Win32DiskImager auf die SD-Karte kopiert haben, starten wir den Raspi – dabei bekommt der Raspi im Netzwerk via DHCP Adresse eine IP-Adresse zugewiesen.

Mit dem Advanced IP-Scanner suchen wir das Gerät und melden uns via SSH (Putty) auf dem Raspi an.

Login Daten:
Username: pi
Passwort: raspberry

Grundsetup durchführen (Kennwort ändern und Festplatte vergrößern)

sudo raspi-config

Expand FileSystem (siehe Video)
Set Password (siehe Video)

Hostname anpassen

sudo vi /etc/hostname
sudo vi /etc/hosts
sudo reboot

Icinga2 + IcingaWeb2 installieren

sudo apt-get update
sudo -s
wget -O - http://debmon.org/debmon/repo.key 2>/dev/null | apt-key add -

echo 'deb http://debmon.org/debmon debmon-jessie main' >/etc/apt/sources.list.d/debmon.list

apt-get update

apt-get install icinga2 -y

apt-get install php5-mysql mysql-server icinga2-ido-mysql apache2 libapache2-mod-php5 mysql-client php5-intl imagemagick php5-imagick php5-pgsql -y

MYSQL Kennwort definieren; MYSQL ILO Aktivieren

Features aktivieren

icinga2 feature enable ido-mysql

icinga2 feature enable command

Icinga neustarten bevor IcingaWeb2 installiert wird

service icinga2 restart

IcingaWeb2 installieren

apt-get install icingaweb2 -y

Benutzerrechte anpassen

usermod -a -G nagios www-data

Icingacli Config anpassen

icingacli setup config directory

Icinga Setup Token erstllen (wird später im WebSetup benötigt)

icingacli setup token create

letzte Anpassungen für IcingaWeb2

mkdir /etc/icingaweb2/modules/monitoring
chown root:icingaweb2 /etc/icingaweb2/modules/monitoring/
chmod g+w /etc/icingaweb2/modules/monitoring/
chmod g+w /var/run/icinga2/cmd/

PHP.ini anpassen

sed -i 's$;date.timezone =$date.timezone = Europe/Berlin$g' /etc/php5/apache2/php.ini
sed -i 's$;date.timezone =$date.timezone = Europe/Berlin$g' /etc/php5/cli/php.ini

letzter neustart vor dem Websetup

service apache2 restart

Websetup durchführen:

http://lokaleipadresse/icingaweb2/setup

Das Websetup wird Schritt für Schritt noch einmal im Video gezeigt.

CentOS7 auf Raspi 3 installieren

Da ich im nächsten Schritt gerne Icinga2 und IcingaWeb2 auf einen Raspi 3 installieren möchte – möchte ich hier einmal beschreiben wir man CentOS7 auf den Raspi zu installieren.

Zuerst Laden wir das CentOS7 Image herunter

http://mirror.centos.org/altarch/7/isos/armhfp/

Ebenfalls brauchen wir ein Tool zum kopieren des IMG auf die SD-Karte

https://sourceforge.net/projects/win32diskimager/

Entpacken des IMG. Hierzu einfach 7-Zip benutzen

Unzip 7-Zip das *.img.xz to *.img

Mit Win32 Disk Imager das Image auf den Raspi spielen.

 

CentOS_on_Raspi (1)

CentOS_on_Raspi (2)

CentOS_on_Raspi (3)

CentOS_on_Raspi (4)

der Raspi ist jetzt bereit zum Booten, Netzwerkkabel anschließen, SD-Karte einstecken und Stom einstecken.

Im Netzwerk bekommt der Raspi seine IP-Konfiguration über einen DHCP-Server zugewiesen.

Login auf dem Raspi:

User: root
Passwort: centos

 

Hostname anpassen

[root@centos-rpi3 ~]# hostnamectl status
   Static hostname: centos-rpi3
         Icon name: computer
        Machine ID: c86851c595a149019a820550c3ccec08
           Boot ID: 65a32a6d55fc4fce9ff22d0bc6353e2b
  Operating System: CentOS Linux 7 (Core)
       CPE OS Name: cpe:/o:centos:centos:7
            Kernel: Linux 4.1.19-v7
      Architecture: arm

[root@centos-rpi3 ~]# hostnamectl set-hostname icingaras01

[root@centos-rpi3 ~]# hostnamectl status
   Static hostname: icingaras01
         Icon name: computer
        Machine ID: c86851c595a149019a820550c3ccec08
           Boot ID: 65a32a6d55fc4fce9ff22d0bc6353e2b
  Operating System: CentOS Linux 7 (Core)
       CPE OS Name: cpe:/o:centos:centos:7
            Kernel: Linux 4.1.19-v7
      Architecture: arm

 

 

 

CentOS 7 installieren

In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit der Basisinstallation des Betriebssystem CentOS 7 incl. GUI.

CentOS7 ist ein Enterprise Betriebsystem … – welches auf einem freien nachbau der Red Hat Enterprise Pakete basiert. Durch diesen nachbau eignet sich CentOS ganz besonders gut für den kommerziellen Einsatz.
Wir installieren CentOS7 in einer Virtuellen Umgebung (vCenter Server 6.0.0)

Download des ISO Images (DVD) von CentOS7 unter https://www.centos.org/download/ (http://isoredirect.centos.org/centos/7/isos/x86_64/)

Installation

Legen Sie zu beginn die DVD in das Laufwerk und Booten von diesem.

CentOS7_Installation (1)

Im ersten Schritt wählen wir die passende Sprache aus – in unserm Fall „Deutsch“

CentOS7_Installation (2)

Wir bekommen nun eine Zusammenfassung der Installation angezeigt.
Hier sollten am ende keine roten Felder mehr zu sehen sein.
Unter System -> Installations-Ziel ist es daher wichtig – die korrekte Festplatte auszuwählen.

CentOS7_Installation (3)

Wir lassen die Partitionierung durch CentOS automatisch erledigen.

CentOS7_Installation (4)

Da wir nicht nur das „minimal“ System installieren möchten sondern den „Server mit GUI“ wählen wir dies unter „Softwareauswahl“ in der Zusammenfassung der Installation aus.
Zusätzlich zu dieser Basisumgebung habe ich ein paar wenige Erweiterungen aktiviert (Siehe Screenshot) – diese Erweiterungen sind aber keinesfalls wichtig und können jederzeit nachinstalliert werden.

CentOS7_Installation (5)

Da wir den Hostnamen und die IP-Adresse schon definiert haben – trage ich diese direkt unter System -> Netzwerk und Rechnername ein.

CentOS7_Installation (6)

Nachdem wir in der „Zusammenfassung der Installation“ nun alle wichtigen Infos konfiguriert haben und mit „Installation starten“ bestätigt haben beginnt das Setup mit der Installation.
In dieser zeit wird man aufgefordert noch einen Lokalen Benutzer und das Root-Kennwort zu definieren.

CentOS7_Installation (7)

Definieren des Root Kennwort

CentOS7_Installation (8)

Lokalen Benutzer erstellen

CentOS7_Installation (9)

Nachdem alle Pakete installiert wurden, das Root Kennwort und der Lokale Benutzer angelegt ist – starten wir den Server neu (CD während des Reboots aus dem Laufwerk nehmen).

CentOS7_Installation (10)

Wir werden jetzt noch einmalig aufgefordert die Lizenzbestimmungen zu akzeptieren.
Sobald wir dies getan habe – bootet CentOS7.

CentOS7_Installation (11)

Da wir CentOS7 incl GUI instaliert haben – startet der Server direkt mit einer Anmeldemaske.

CentOS7_Installation (13)

Nachdem wir uns erfolgreich an der GUI angemeldet haben – erscheint der Desktop.

CentOS7_Installation (14)

Fertig!

Nachdem die Installation sauber durchgelaufen ist – prüfe ich das System nach Updates, deaktiviere die Firewall und SELinux.

Updates überprüfen:

Geben Sie folgende Befehle in die Console ein und bestätigen Sie die Auflistung mit „y“

sudo yum update

sudo yum upgrade

 

 

 Firewall deaktivieren:

Zum deaktivieren der Firewall tragen Sie in der Console folgendes ein.

sudo systemctl disable firewalld
sudo systemctl stop firewalld

überprüfen Sie den Status der Firewall mit:

sudo systemctl status firewalld

 

SELinux deaktivieren:

Zum deaktivieren von SELinux öffnen wir die Datei „/etc/sysconfig/selinux“ mit einem Editor:

sudo vi /etc/sysconfig/selinux

Wir verändern den Eintrag:

vorher:
SELINUX=enforcing 

nacher:
SELINUX=disabled

Neustart!

Nach dem neustart ist der Server auch via SSH erreichbar.